Horrorfilm - Das Spiel mit der Angst und Spiegel der Gesellschaft
MultiMediaArt
Masterthesis: Das Spiel mit der Angst. Die Arbeit befasst sich mit den Angstemotionen durch die Rezeption spezifischer filmischer Werke und stellt aus filmwissenschaftlicher Sicht die Frage nach dem Ursprung der Angst und Angstlust. Das Erlebnis der Rezeption wird dabei von bewusst gestalteten Erzählstrategien gelenkt und beeinflusst. Um diese zu finden und in ihren Gesetzmäßigkeiten zu analysieren, wird das Medium Film hinsichtlich seiner jeweiligen Gestaltungsmittel erforscht. Anhand der Vielseitigkeit und Entwicklung des Horrorfilms und der Veränderung der Gesell-schaft im letzten Jahrhundert werden diese zwei Gebiete miteinander verglichen um die Zusammenhänge und deren gegenseitigen Einflüsse zu erforschen. Text ausblenden
Masterthesis: Das Spiel mit der Angst. Die Arbeit befasst sich mit den Angstemotionen durch die Rezeption spezifischer filmischer Werke und stellt aus filmwissenschaftlicher Sicht die Frage nach dem Ursprung der Angst und Angstlust. Das Erlebnis der Rezeption wird dabei von bewusst gestalteten Erzählstrategien gelenkt und beeinflusst. Um diese zu finden und in ihren Gesetzmäßigkeiten zu analysieren, wird das Medium Film hinsichtlich seiner jeweiligen Gestaltungsmittel erforscht. Anhand der Vielseitigkeit und Entwicklung des Horrorfilms und der Veränderung der Gesell-schaft im letzten Jahrhundert werden diese zwei Gebiete miteinander verglichen um die Zusammenhänge und deren gegenseitigen Einflüsse zu erforschen.
Team
Christina Binder
MMA Master 2015
Aufgaben: AutorIn
Share
facebook twitter pin it
Presentation media
Horrorfilm - Das Spiel mit der Angst und Spiegel der Gesellschaft
Titelblatt innen
Presentation media
Horrorfilm - Das Spiel mit der Angst und Spiegel der Gesellschaft
Inhaltsverzeichnis Seite 1
Presentation media
Horrorfilm - Das Spiel mit der Angst und Spiegel der Gesellschaft
Inhaltsverzeichnis Seite 2