Das Bilderbuch: Illustrierte Manipulation | Masterthesis
MultiMediaArt
Masterthesis von Clemens Birsak, betreut von Dipl.Des. Birgit Gurtner. Diese Masterthesis beschäftigt sich mit der Möglichkeit der Manipulation von kindlichen Wertvorstellungen durch gestalterische Aspekte, vor allem durch Illustration.

Bilderbücher sind in der Regel die erste Berührung eines Kindes mit Literatur. Kinder können die Bilder eigenständig lesen oder werden beim Betrachten von der Stimme ihrer Eltern begleitet. Die Gestaltung eines Bilderbuches ist nicht nur eine künstlerische Tätigkeit, sie ist auch eine pädagogische Tätigkeit, denn die Werke prägen ein Kind oft bis ins Erwachsenenalter. Diese erzieherische Kraft einer illustrierten Geschichte wird oft unterschätzt, was in der Regel keine folgenschweren Konsequenzen für das Kind nach sich zieht. Jedoch kann das Bilderbuch auch genutzt werden um ihm Gedankengut näherzubringen, das bestimmten Ideologien folgt. Gewollte Manipulation oder unbeabsichtigte, positiv oder negativ zu betrachtende Sozialisationsangebote sind im harmlos wirkenden Bilderbuch häufig kaum zu unterscheiden, da sich die Buchgattung an der Grenze zwischen Unterhaltung und Bildung bewegt. Diese Masterthesis beschäftigt sich mit dem Thema der Manipulation über Illustration in Bilderbüchern und gibt einen Überblick über die Möglichkeiten in der Gestaltung und über den Kontext in welchem die Buchgattung und dessen Zielgruppe eingebettet ist.

Wo ist die Grenze zwischen Manipulation und Wertevermittlung zu ziehen? Und wie kann Illustration in Bilderbüchern als Mittel zur Beeinflussung des Wertesystems eines Kindes verwendet werden? Dies sind Fragen welche dieser Masterthesis zugrunde liegen.

Text ausblenden
Masterthesis von Clemens Birsak, betreut von Dipl.Des. Birgit Gurtner. Diese Masterthesis beschäftigt sich mit der Möglichkeit der Manipulation von kindlichen Wertvorstellungen durch gestalterische Aspekte, vor allem durch Illustration.

Bilderbücher sind in der Regel die erste Berührung eines Kindes mit Literatur. Kinder können die Bilder eigenständig lesen oder werden beim Betrachten von der Stimme ihrer Eltern begleitet. Die Gestaltung eines Bilderbuches ist nicht nur eine künstlerische Tätigkeit, sie ist auch eine pädagogische Tätigkeit, denn die Werke prägen ein Kind oft bis ins Erwachsenenalter. Diese erzieherische Kraft einer illustrierten Geschichte wird oft unterschätzt, was in der Regel keine folgenschweren Konsequenzen für das...

Team
Clemens Florian Birsak
MMA Bachelor 2013, MMA Master 2016
Aufgaben: AutorIn
Links & Downloads
Link Link zum dazugehörigen Masterprojekt "All the best things!"
Tags
Master Theorie Thesis
Share
facebook twitter pin it
Presentation media
Pressebild "All the best things!"
Presentation media
All the best things!
Doppelseite aus dem Masterprojekt
Presentation media
Hurra!
Kriegsbilderbuch von Herbert Rikli, 1915
Presentation media
Hurra!
Kriegsbilderbuch von Herbert Rikli, 1915
Presentation media
Trau keinem Fuchs auf grüner Heid und keinem Jud bei seinem Eid!
Antisemitisches Bilderbuch von Elvira Bauer, 1936