EMMA – An American Alptraum in Austria
MultiMediaArt
Eine schwangere Dokumentarfilmerin aus den USA wird mit der bodenlosen Finsternis ihrer neuen Heimat konfrontiert, als sie erfährt, dass ihr Mann in einem dorfgemeinschaftlichen Kult verwickelt ist, der keine fremden Kinder duldet. EMMA erzählt einen Horror-Kurzfilm in einzigartigem Stil. Angesiedelt in einem österreichischen Setting greift die Geschichte den kulturübergreifenden Konflikt einer amerikanischen Protagonistin im salzburgerischen Dorfleben auf, deren dokumentarische Recherche der Muhrer Dorfgemeinschaft in einem verzerrten Abgrund des „Austrohorrors“ mündet. Ein Setting, das gerade aus dem Blickwinkel des österreichischen Filmemachers authentisch und spannungsgeladen erzählt werden kann. Die Perspektive der Darstellerin als heimliche Ich-Erzählung, erlaubt es dem Zuschauer, ein Eintauchen in die mysteriösen Geschehnisse rund um die Muhrer Festtagsprozessionen zu erfahren. Dabei stellt vor allem der Samson als biblische Figur des Rächers ein spannendes Ikon mit mythologisch aufgeladenem Hintergrund und relevantem Lokalkolorit dar. Initialzündung für das Projekt EMMA markierte der Gewinn des #15SecondScare Instagram Wettbewerbs im Herbst 2015, als der eigens produzierte 15 Sekunden Horrorclip von namenhaften Regisseuren wie Quentin Tarantino, Eli Roth und Gapsar Noé ausgezeichnet wurde. In Zusammenarbeit mit dem US amerikanischen Online Sender Crypt–TV, gelang es, eine genreorientierte Plattform zu finden, um die dramatischen Umstände rund um Emmas Geburt für ein breites Publikum zugänglich zu machen. Text ausblenden
Eine schwangere Dokumentarfilmerin aus den USA wird mit der bodenlosen Finsternis ihrer neuen Heimat konfrontiert, als sie erfährt, dass ihr Mann in einem dorfgemeinschaftlichen Kult verwickelt ist, der keine fremden Kinder duldet. EMMA erzählt einen Horror-Kurzfilm in einzigartigem Stil. Angesiedelt in einem österreichischen Setting greift die Geschichte den kulturubergreifenden Konflikt einer amerikanischen Protagonistin im salzburgerischen Dorfleben auf, deren dokumentarische Recherche der Muhrer Dorfgemeinschaft in einem verzerrten Abgrund des „Austrohorrors“ mundet. Ein Setting, das gerade aus dem Blickwinkel des österreichischen Filmemachers authentisch und spannungsgeladen erzählt werden kann. Die Perspektive der Darstellerin als...
Team
Daniel Limmer
MMA Bachelor 2011, MMA Master 2015
Aufgaben: Regie
Christina Binder
MMA Master 2015
Aufgaben: Regie-Assistenz
Christopher Bradley
MMA Bachelor 2012, MMA Master 2015
Aufgaben: Produktion
Auszeichnungen
Award CryptTVs #15SecondScare Winner 2015
Award Bloody Horror International Film Festival – Best 15 Second Horror Film 2017
Award Official Selection Filmquest Festival 2017
Award Official Selection Buried Alive Filmfestival 2017
Award Official Selection A Night of Horror Filmfestival 2017
Share
facebook twitter pin it
Presentation media
EMMA Still01
After Dark
Presentation media
EMMA Still02
"It's just a simple procedure"
Presentation media
EMMA Still03
EMMA in Action
Presentation media
EMMA Still04
There are no clean Getaways
Presentation media