"Cre(AI)tivity - Kreativschaffende und die künstliche Intelligenz" - Masterthesis
MultiMediaArt
In dieser Arbeit wird das Phänomen der kreativen, künstlichen Intelligenz und ihr Wechselspiel mit Kreativschaffenden beleuchtet. Beispiele aus dem Kulturbereich, wie Roboter-Journalismus oder ein filmschneidender Algorithmus zeigen, dass die KI in die angestammten Arbeitsbereiche von Medienschaffenden eindringt. Ähnlich wie bei der Einführung von Fließbandrobotern steht uns durch diese Entwicklung eine gewaltige Disruption auf dem Arbeitsmarkt bevor. Werden Kreative die nächsten Opfer der Automatisierung? Welche sozioökonomischen und gestalterischen Veränderungen wird es durch kreative KI-Systeme geben? Und wie kreativ kann eine KI überhaupt sein? Diesen und weiteren Fragen nähert sich der Autor, indem er einen Überblick über die Funktionsweise und den Ist-Stand von neuronalen Netzwerken gibt und deren potentielle Einsatzgebiete darlegt. In weiteren Kapiteln wird erörtert, wie weit die kreativen KI-Systeme bereits fortgeschritten sind und vor welchen metaphysischen Hürden die Entwicklung derzeit steht. Themen wie „Generative Design“, aber auch die sozioökonomischen Auswirkungen auf Kreativschaffende, sowie das potentielle Eintreten der technologischen Singularität werden abgewägt und erörtert. Die Arbeit schließt mit einem Ausblick auf die Zukunft der Kreativen, in welcher ein neues Selbstverständnis ihrer Arbeit gefordert sein wird und gibt dabei einen Ausblick auf die benötigten Fähigkeiten, um gegen KI-Systeme in Zukunft bestehen zu können. Festzuhalten bleibt, dass kreativ- und intelligent scheinende Systeme kein vorübergehendes Phänomen bleiben werden. Kreative, die diese Entwicklung als Trend abtun, laufen Gefahr, von ihr überrollt zu werden. Text ausblenden
In dieser Arbeit wird das Phänomen der kreativen, künstlichen Intelligenz und ihr Wechselspiel mit Kreativschaffenden beleuchtet. Beispiele aus dem Kulturbereich, wie Roboter-Journalismus oder ein filmschneidender Algorithmus zeigen, dass die KI in die angestammten Arbeitsbereiche von Medienschaffenden eindringt. Ähnlich wie bei der Einführung von Fließbandrobotern steht uns durch diese Entwicklung eine gewaltige Disruption auf dem Arbeitsmarkt bevor. Werden Kreative die nächsten Opfer der Automatisierung? Welche sozioökonomischen und gestalterischen Veränderungen wird es durch kreative KI-Systeme geben? Und wie kreativ kann eine KI überhaupt sein? Diesen und weiteren Fragen nähert sich der Autor, indem er einen Überblick über die...
Team
Dominik Bücheler
MMA Bachelor 2012, MMA Master 2015
Aufgaben:
Links & Downloads
Download Inhaltsverzeichnis
Share
facebook twitter pin it
Presentation media
Presentation media
Presentation media
Presentation media