Callomaniac

MultiMediaArt, 2017

Über Callomaniac

In der heutigen Zeit werden durch Medien Schönheitsideale vorgegeben. In Computerspielen, in der Werbung oder in Filmen und Serien. Überall sind nur „schöne“ Menschen zu sehen. Die Werbung verspricht uns dann zu helfen um diesen Schönheitsstandard zu erreichen. So stirbt die natürliche und individuelle Schönheit und wird ertränkt vom immer gleich Schönen, Perfekten und Glatten. Um diese Thematik aufzugreifen haben wir simple Gegenstände, die durch ihre natürliche schönheit gefallen, „perfe...

In der heutigen Zeit werden durch Medien Schönheitsideale vorgegeben. In Computerspielen, in der Werbung oder in Filmen und Serien. Überall sind nur „schöne“ Menschen zu sehen. Die Werbung verspricht uns dann zu helfen um diesen Schönheitsstandard zu erreichen. So stirbt die natürliche und individuelle Schönheit und wird ertränkt vom immer gleich Schönen, Perfekten und Glatten. Um diese Thematik aufzugreifen haben wir simple Gegenstände, die durch ihre natürliche schönheit gefallen, „perfekt“ gemacht, indem wir eine gleimäßige glatte silikonartige Masse darüberleeren. Das war ein experiment um aufzuzeigen was der Mensch mit sich selber macht! Weil keiner würde einen Kristall bis zur unkäntlichkeit zukleben damit er gleich wie alle anderen aussieht. Doch der Mensch tut das!

Mit dem gefilmten Material wollen wir, auf eine experimentelle Art, eine Dokumentation über Schönheitsideale einleiten.