Project Through the Milk-Glass

Through the Milk-Glass

MultiMediaArt, 2016

Through the Milk-Glass

Der Kosmos, ein Ort der Größe. Ein Ort der kein Ende, wie auch keinen Anfang zu haben scheint. Gefüllt mit kleinen, elementaren Teilchen, werden darin große Strukturen geformt.

Darunter befindet sich auch die Milchstraße. Eine von vielen Galaxien. Trotz allem jedoch, eine ganz spezielle. Sie ist die Heimat der einzigen uns bekannten Welt die Lebewesen hervorgebracht hat. Unter diesen Existenzen sticht eine Gattung besonders hervor. Sie bezeichnen sich als Menschen und sie haben den Drang die unendliche Größe des Universums verstehen zu wollen. Sie sind sich ihrer einsamen Existenz bewusst und suchen verzweifelt fremde und doch ähnliche Spezies im endlosen nichts…

Wenn Sie sich nun eine Geschichte erhoffen die die großen Fragen der Menschen thematisiert – „Sind wir allein im Universum?“, „Was ist der Sinn des Lebens?“, „Warum ist die Banane krumm?“ – werden Sie leider enttäuscht. Die Geschichte handelt von einem Primaten, der in einem Milch-Ozean herumdümpelt und dem seine Existenz ziemlich „Banane“ ist.

Produziert wurde dieser animierte Kurzfilm ebenfalls von einem Primaten, der auch als Inspirationsquelle für den Charakter des Filmes hergehalten hat.

Milkocean

Bananadolphin

MilkMonkey 1

MilkMonkey 2

Creators

Anonyme Person

Audio