Project pTerra

pTerra

MultiMediaArt & MultiMediaTechnology, 2016

Über pTerra

Spielprinzip In pTerra spielt man ein Raumschiff in einem weit entfernten Universum. Alle bekannten Planeten sind unbewohnbar, entweder von Wüsten überzogen oder zugeeist. Der Spieler ist auf der Suche nach dem geheimnisumwogenen Planeten Terra. Ziel ist es mehr über das Universum herauszufinden indem Asteroiden und gegnerische Schiffe zerstört und Planeten entdeckt werden. Hat man genug Punkte erreicht wird die Position von Terra aufgedeckt und der Spieler kann sich auf die gefährliche Reis...

Spielprinzip

In pTerra spielt man ein Raumschiff in einem weit entfernten Universum. Alle bekannten Planeten sind unbewohnbar, entweder von Wüsten überzogen oder zugeeist. Der Spieler ist auf der Suche nach dem geheimnisumwogenen Planeten Terra. Ziel ist es mehr über das Universum herauszufinden indem Asteroiden und gegnerische Schiffe zerstört und Planeten entdeckt werden. Hat man genug Punkte erreicht wird die Position von Terra aufgedeckt und der Spieler kann sich auf die gefährliche Reise dorthin begeben.

Steuerung

Gesteuert wird ganz klassisch mit WASD oder den Pfeiltasten. Geschossen wird mit der Leertaste. Mit ESC kann man das Spiel jederzeit pausieren oder zum Hauptmenü zurückkehren. Beim Zurückkehren aus einem Spiel in das Hauptmenü wird der Spielstand gespeichert und kann wieder nach dem Neustarten des Spiels geladen werden.

Navigation

Die Navigation schaltet sich automatisch ein, sobald genug Punkte gesammelt wurden. Der Pfeil zeigt immer auf den nächsten unentdeckten Planeten und schlussendlich auf Terra.

Technologien

Umgesetzt wurde pTerra in C++ mit der Simple-and-Fast-Multimedia-Library (SFML) und TGUI.

Visuelle Eindrücke

Hauptmenü

GamePlay