Project Rauptier

Rauptier

MultiMediaTechnology, 2014

Über Rauptier

ALLGEMEINES In meinem Spiel Namens Rauptier spielt man eine kleine Raupe, die sich durch einen gefährlichen Level bewegt. Genremäßig gehört Rauptier zu den „Jump and Run“ Spielen, auch wenn der Charakter eigentlich nur springt. Rauptier orientiert sich grundsätzlich an dem Spiel "The impossible Game" des Programmierers FlukeDude aus England. Der Level kann von dem Spieler selbst gestaltet werden und somit kann man abgesehen von dem Standardlevel auch noch seine eigenen Levels spielen. ...

ALLGEMEINES

In meinem Spiel Namens Rauptier spielt man eine kleine Raupe, die sich durch einen gefährlichen Level bewegt. Genremäßig gehört Rauptier zu den „Jump and Run“ Spielen, auch wenn der Charakter eigentlich nur springt. Rauptier orientiert sich grundsätzlich an dem Spiel "The impossible Game" des Programmierers FlukeDude aus England. Der Level kann von dem Spieler selbst gestaltet werden und somit kann man abgesehen von dem Standardlevel auch noch seine eigenen Levels spielen.

BESONDERHEITEN

Das Ganze funktioniert mit einem Level Editor, in diesem kann man durch das Auswählen des Blocks und gezielte Mausklicks auf den Screen Blöcke platzieren. Somit kann jede beliebige Karte aus dem Editor in das Spiel importiert werden, das führt zu vielen Stunden Spielspaß. Als Raupe versucht man den Hindernissen durch das einfache Springen auszuweichen, während sich der Level automatisch weiter bewegt. Es gibt in dem Sinn also keine Gegner.

GAMEPLAY

Gesteuert wird die Raupe entweder mit der oberen Pfeiltaste oder mit der Taste A am Controller. Das Ziel des Spieles ist durch eine Fahne gekennzeichnet, erreicht man diese, hat man gewonnen. Das Spiel wechselt dann vom Gamescreen auf den Endscreen, zusätzlich habe ich noch einen Titelscreen eingebaut, diese drei werden mit einer State Machine kontrolliert.

SPIELREIZ

Das Spiel ist schwer. Jedes Mal wenn der Spieler gegen ein Hindernis fährt, stirbt er und beginnt sofort automatisch wieder ganz am Anfang. Ein inkludierter „Death Counter“ zählt die gescheiterten Versuche, und bis man den ersten Level geschafft hat, ist es wahrscheinlich, dass man oft stirbt. Das macht aber auch den Reiz aus, denn was kann denn daran so schwer sein? Man muss doch nur rechtzeitig eine Taste drücken… Zum Schluss bleibt nur noch zu sagen, viel spaß beim Spielen! :)


Projekttags

Visuelle Eindrücke

Titel Screen

So sieht das Spiel beim starten aus. Durch klicken auf 'play' oder am das drücken von 'start' am Controller beginnt Rauptier.
So sieht das Spiel beim starten aus. Durch klicken auf 'play' oder am das drücken von 'start' am Controller beginnt Rauptier.

Ingame

Ein Ausschnitt aus dem Basislevel. Links oben ist der Death Counter sichtbar.
Ein Ausschnitt aus dem Basislevel. Links oben ist der Death Counter sichtbar.

Level Editor

Es ist einfach möglich den Level ganz nach den persönlichen Wünschen zu erstellen.
Es ist einfach möglich den Level ganz nach den persönlichen Wünschen zu erstellen.

Mitwirkende