Project NEUE DROSCHKE

NEUE DROSCHKE

MultiMediaArt, 2013

Über NEUE DROSCHKE

Für das zweite Qualifikationsprojekt befasste ich mich mit Schriftgestaltung. Um den idealen Charakter dafür ausfindig zu machen investierte ich viel Zeit in die Recherche von aktuellen Schrifttrends, Richtungen und natürlich generell Schriftstilen. Mit leicht verspieltem Erscheinungsbild findet die geometrisch konstruierte NEUE DROSCHKE ihren Platz in der Welt der Groteskschriften. Beeinflusst von der Art Deco Signage und den großen Vorbildern der Typografie in den 20er Jahren, erlangt s...

Für das zweite Qualifikationsprojekt befasste ich mich mit Schriftgestaltung. Um den idealen Charakter dafür ausfindig zu machen investierte ich viel Zeit in die Recherche von aktuellen Schrifttrends, Richtungen und natürlich generell Schriftstilen.

Mit leicht verspieltem Erscheinungsbild findet die geometrisch konstruierte NEUE DROSCHKE ihren Platz in der Welt der Groteskschriften. Beeinflusst von der Art Deco Signage und den großen Vorbildern der Typografie in den 20er Jahren, erlangt sie ihren spannungsvollen Charakter vor allem durch die Kombination von schmalen und vollrunden Versalien. Mit den Minuskeln erinnern Sie im Gesamtbild zum Beispiel an Hans Möhring und die damalige »Elegant Grotesk«. Durch die individuell ausformulierten Endstriche oder der hohen x-Höhe kommt dem konstruierten Charakter ein gewisser handschriftlicher Charme hinzu, der die Schrift speziell für Headlines interessant macht. Auch das hohe Schriftgewicht dieses Schnitts strebt nach einer Anwendung im plakativen Format.

Um den fertigen Schriftschnitt ideal aufbereitet zu demonstrieren, erstellte ich im zweiten Schritt meines gesamten Projekts ein Booklet mit unzähligen Anwendungsbeispielen, Schriftdetails, Übersichten und Erklärungen.

Visuelle Eindrücke

Cover

Einfluss

Details

Glyphen

Specimen

Fließtext

Schriftgrößen

Specimen

Specimen

Specimen

Specimen

Specimen

Konstruktion

Specimen

Specimen

Specimen