Project Godda get'em (the haunted Panda)

Godda get'em (the haunted Panda)

MultiMediaTechnology, 2013

Über Godda get'em (the haunted Panda)

Godda get'em (the hauted Panda) ist ein 2D Spiel, welches eine Mischung aus einem Sammelspiel, einem Rätselspiel und einem Climb'n'Run ist. Die Geschichte handelt von dem verfluchtem Panda „Godda“. Der Spieler muss Godda dabei helfen die drei Smaragdschlüssel zu sammeln. Denn um sich von seinem Fluch zu befreien, muss Godda das verschlossene Tor öffnen und hindurch gehen. Gesteuert wird der Hauptcharakter durch die Pfeiltasten oder den w/a/s/d – Tasten. Der Charakter kann ganz no...

Godda get'em (the hauted Panda) ist ein 2D Spiel, welches eine Mischung aus einem Sammelspiel, einem Rätselspiel und einem Climb'n'Run ist.

Die Geschichte handelt von dem verfluchtem Panda „Godda“. Der Spieler muss Godda dabei helfen die drei Smaragdschlüssel zu sammeln. Denn um sich von seinem Fluch zu befreien, muss Godda das verschlossene Tor öffnen und hindurch gehen.

Gesteuert wird der Hauptcharakter durch die Pfeiltasten oder den w/a/s/d – Tasten. Der Charakter kann ganz normal nach links und rechts gehen und auch die Boxen schieben.

Eine der Besonderheiten ist, dass der Charakter trotz verschiedener Etagen nicht springen kann. Allerdings gleicht sich dies durch seine Kletterfähigkeiten aus. Denn wenn der Spieler mit dem Charakter vor einer Leiter oder einer Box steht, kann er an diesen herauf und herunter klettern. Manchmal ist Godda allerdings zu klein, um an eine Leiter heranzukommen. In diesem Fall muss man die umliegenden Boxen, durch geschicktes Verschieben, zu seinem Vorteil nutzen. Man kann die Boxen aber nicht nur in einer Etage verschieben, sondern kann sie auch in eine untere Etage schieben, umgekehrt jedoch nicht. Außerdem ist eine Box nicht gleich verloren, wenn man sie gegen die Wand schiebt. In diesem Spiel ist es möglich, mit ein wenig Geschick, an die verloren geglaubten Boxen wieder heranzukommen und diese dann auch zu verwenden, um letztendlich wieder voranzukommen.

Auf dem Weg zu den einzelnen Schlüsseln lauert natürlich auch der ein oder andere Gegner, der einem nicht nur das Sammeln erschwert, sondern dem Charakter auch Schaden zufügt. Der Charakter kann den Gegnern allerdings selbst keinen Schaden zufügen. Aber dadurch, dass sich diese Gegner nur hin- und herbewegen können, kann man ihnen mit Hilfe der Boxen entkommen. Sollte man jedoch einmal von einem Gegner erwischt werden, heißt es nicht gleich „Game Over“. Der Charakter besitzt ganze 3 Herzen. Jedes mal, wenn der Charakter von einem Gegner getroffen wird, verliert er ein Herz. Doch sobald alle Herzen einmal verloren sind, ist das Spiel endgültig vorbei.

Dieses Spiel wurde mit der Programmiersprache C++ und mit Visual Studio 2010 als IDE umgesetzt. Als Unterstützung wurden außerdem Cinder und OpenGL verwendet. Grafiken wurde mit Hilfe von Gimp erstellt.


Projekttags

Visuelle Eindrücke

Screenshot 01

Godda baut sich einen Übergang
Godda baut sich einen Übergang

Screenshot 02

Godda rettet sich vor den Gegnern
Godda rettet sich vor den Gegnern

Screenshot 03

Godda sammelt einen Smaragdschlüssel
Godda sammelt einen Smaragdschlüssel