Project

OSM-Leiterspiel

MultiMediaTechnology, 2012

Über OSM-Leiterspiel

Ist ein auf OpenStreetMap basiertes Browserspiel. Die Grundidee des Spiels leitet sich vom berühmten Leiterspiel (ein Brettspiel) ab. Dabei gibt es eine bestimmte Anzahl an Feldern, die vom Start-Feld aus überschreitet werden müssen. Um Felder zu überschreiten, wird reihum ein einzelner Würfel geworfen. Dessen Augenzahl gibt an, um wie viele Felder sich die Spielfigur nach vorne bewegen darf. Der Spieler, der als erster ins „Zielfeld“ kommt, hat gewonnen. Funtionsweise: Das Spiel wi...

Ist ein auf OpenStreetMap basiertes Browserspiel.

Die Grundidee des Spiels leitet sich vom berühmten Leiterspiel (ein Brettspiel) ab. Dabei gibt es eine bestimmte Anzahl an Feldern, die vom Start-Feld aus überschreitet werden müssen. Um Felder zu überschreiten, wird reihum ein einzelner Würfel geworfen. Dessen Augenzahl gibt an, um wie viele Felder sich die Spielfigur nach vorne bewegen darf. Der Spieler, der als erster ins „Zielfeld“ kommt, hat gewonnen.

Funtionsweise:

Das Spiel wird zu zweit gespielt. Zuerst einigen sich die Spieler über einen gemeinsamen Start- und Zielpunkt. Dabei sollten Ortschaften gewählt werden, die über eine Straße erreichbar sind. Ein Beispiel: Beide Spieler wohnen in München und wollen nach Wien, so geben Sie als Startpunkt „München“ und als Zielpunkt „Wien“ ein. Nun wird im Hintergrund die Route berechnet und in Felder unterteilt. Das Spiel kann begonnen werden: Spieler Eins würfelt. Die Spielfigur wird um dessen Augenzahl x-Felder nach vorne gesetzt. Währenddessen wechselt die Anzeige hin zum zweiten Spieler. Nachdem dieser wiederum auf den Würfel geklickt hat, wird seine Spielfigur um x-Felder nach vorne gesetzt und so weiter… Bis eine Meldung erscheint, die angibt, welcher von den beiden Spielern gewonnen hat.

Visuelle Eindrücke

Map

Spiel-Interface
Spiel-Interface

MediaQueries

MediaQueries2