ex machina

In unserem VFX Kurzfilm exmachina. geht es um das Thema Technisierung. In vier Minuten wird die Wandlung von organischen in technische Elemente gezeigt, welche sich in einer Kettenreaktion ausbreitet. Ursprung dieser Wandlung ist eine Werkstatt, in der ein Bastler an einem technischen Werk arbeitet. Nichts ahnend entwickelt er dabei ein mechanisches Wesen, welches bei Tageseinbruch zum Leben erweckt wird und sich selbständig macht. Von der schlichten Werkstatt verlagert sich die Szenerie auf eine Wiese, von der aus sich die Verbreitung der Technisierung durch den Wind in alle Himmelsrichtungen fortsetzt. Durch den Wind in die Stadt getragen, geraten mechanische Pollen mit mehreren Elementen in Berührung und transformieren diese. Am Ende bleibt es der Zuschauerin bzw. dem Zuschauer überlassen, sich ein Bild vom Ausgang der Geschichte zu machen da nicht gezeigt wird, was passiert, wenn Menschen in Kontakt mit den Pollen kommen.

ex machina.

Urban Evolution
Urban Evolution

ex machina.

The Beginning
The Beginning

ex machina.

Transformation
Transformation

Creators

Anonyme Person

3D Artist

Freya Hutter

Corporate Identity

Storyboard

Anonyme Person

3D Artist

Anonyme Person

Color Correction

Anonyme Person

Sound

Sounddesign

Anonyme Person

3D Artist

Anonyme Person

Concept Art

Anonyme Person

3D Artist

Simon Rachbauer Profile Picture
Simon Rachbauer

Regie

Kamera

Anonyme Person

Regie

Kamera