Project Sanatory

Sanatory

MultiMediaArt & MultiMediaTechnology, 2011

Über Sanatory

Bei "Sanatory" handelt es sich um ein Hörspiel-Projekt, welches im 2. Semester im Rahmen der Lehrveranstaltung "Auditive Gestaltung 2" entstanden ist. INHALT Die 17-jährige Eerie wacht in einer Nervenheilanstalt auf. Ihr behandelnder Arzt wirkt nach außen hin freundlich, unterzieht sie jedoch heimlich einer Gehirnwäsche, um bei ihr ein Feindbild von einem gewissen Herrn Sinister aufzubauen. Sinister existiert jedoch nicht; nur in Eeries Fantasie. In Wirklichkeit war er ein guter Freund...

Bei "Sanatory" handelt es sich um ein Hörspiel-Projekt, welches im 2. Semester im Rahmen der Lehrveranstaltung "Auditive Gestaltung 2" entstanden ist.

INHALT

Die 17-jährige Eerie wacht in einer Nervenheilanstalt auf. Ihr behandelnder Arzt wirkt nach außen hin freundlich, unterzieht sie jedoch heimlich einer Gehirnwäsche, um bei ihr ein Feindbild von einem gewissen Herrn Sinister aufzubauen. Sinister existiert jedoch nicht; nur in Eeries Fantasie. In Wirklichkeit war er ein guter Freund von Eeries behandelndem Arzt, bis zu dem Zeitpunkt, wo beide in einen schweren Unfall verwickelt waren. Der inzwischen querschnittgelähmte Arzt gibt Sinister die Schuld an seiner Behinderung und schwor Rache. Als der Arzt nun sicher ist, dass das Feindbild in Eeries Kopf stark genug ist, lässt er sie aus der Nervenheilanstalt entkommen. Durch die zuvor erfolgte Gehirnwäsche sieht Eerie Sinister nicht nur als erbitterten Feind, sondern bringt ihn auch mit der Gefangennahme von Mädchen in Verbindung. So wird sie bald auf ein Mädcheninternat im näheren Umfeld der Nervenheilanstalt aufmerksam und bricht dort kurzerhand ein. Beim Versuch die dort „gefangenen” Mädchen zu befreien, zieht sie die Aufmerksamkeit von Direktor Sinister auf sich. In einer direkten Konfrontation gelingt es ihr jedoch diesen umzubringen, sie wird kurz darauf verhaftet. Da der Racheakt nun vollzogen ist, stellt sich Eeries Arzt schließlich der Polizei.

KÜNSTLERISCHE INTENTION & KONZEPT

Unsere Intention war es, ein Hörspiel zu produzieren, bei dem die Handlung nicht gleich klar ersichtlich ist. Verwirrung und Gänsehaut sind bei diesem Projekt garantiert, durch aufmerksames Zuhören und Mitdenken jedoch, begibt sich der Zuhörer in eine komplexe Welt aus Traum und Wirklichkeit. Das Konzept wurde durch „Inception” und die dadurch entstehende Verschmelzung von Traum und Realität inspiriert.

BESONDERHEITEN DER TECHNISCHEN UMSETZUNG

Das Hörspiel “Sanatory” erzählt eine komplette Geschichte ohne den Einsatz einer Erzählerstimme. Stattdessen haben wir versucht, Bilder der Settings möglichst genau über Dialoge, innere Monologe, Musik und Foleys (Field-Recordings/Tonstudio) zu erzeugen.

GRUPPENMITGLIEDER & AUFGABENBEREICHE

Christian Hochfellner: Sprecher Polizist, Field-Recordings // Florian Kecht: Sprecher Arzt & Nachrichtensprecher, Mischung, Sounddesign, Musik // Jacqueline Krenka: Sprecherin Eerie, Drehbuch, Musik // Sarah Kvasznicza: Sprecherin Meagan // Malte Langkabel: Sprecher Sinister

>> Weitere Sprecher: Tanja Schantl - Mädchen 1 // Verena Linshalm - Mädchen 2


Projekttags

Visuelle Eindrücke

Hörproben

Sanatory
Hörspiel-Projekt aus dem 2. Semester (Auditive Gestaltung 2)