Project BadFox64

BadFox64

MultiMediaTechnology, 2010

Über BadFox64

Projektidee: Ein 3D-Weltraum Shooter, im Stil von „Lylatwars“ (genannt „Starfox 64“ in den USA), welches in den 90er Jahren für die Heimkonsole „Nintendo 64“ erschien. Konkret wurde eine Hommage an den Endboss-Level des Spiels erschaffen. Ziel dieses Levels ist es, einen riesigen, freifliegenden Kopf welcher mit Händen angreift, zu vernichten. Anstatt den Kopf des Charakters „Andross“ wird in „BadFox64“ der Kopf des Programmierers (Manuel Bösze) zu besiegen sein. Der Spieler steuert ei...

Projektidee:

Ein 3D-Weltraum Shooter, im Stil von „Lylatwars“ (genannt „Starfox 64“ in den USA), welches in den 90er Jahren für die Heimkonsole „Nintendo 64“ erschien. Konkret wurde eine Hommage an den Endboss-Level des Spiels erschaffen. Ziel dieses Levels ist es, einen riesigen, freifliegenden Kopf welcher mit Händen angreift, zu vernichten. Anstatt den Kopf des Charakters „Andross“ wird in „BadFox64“ der Kopf des Programmierers (Manuel Bösze) zu besiegen sein. Der Spieler steuert ein Raumschiff mit Maus und Tastatur und versucht den Kopf zu besiegen.

Dieser Kopf wehrt sich mit frei fliegenden Händen gegen das angreifende Raumschiff. Die wunden Punkte die es anzugreifen gilt, sind die Hände, die zerstört werden können, sowie die Augen des Riesenkopfes. Es wurde nur dieses eine Level umgesetzt. Das hat den Grund, dass hier alle wichtigen Funktionen enthalten sind, die auch zur Programmierung eines größeren 3D Shooters notwendig wären und natürlich einfach nicht genug Zeit und Ressourcen zur Verfügung waren um das gesamte Spiel „Lylatwars“ nachzubauen.

Ich habe dieses Projekt gewählt, weil ich das Gefühl hatte, meine programmiertechnischen Fähigkeiten am besten mit einem 3D-Spiel erweitern zu können... Und weil Starfox64/Lylatwars noch immer zu den Besten des Genres zählt!

Grundlegende Funktionen:

• Laden und texturieren von 3D-Modellen
• Bewegung von 3D Objekten im Raum • Animation von 3D Modellen • Kollisionsabfrage zwischen den einzelnen Objekten • Spiele-Logik • Kamerabewegung im 3D-Raum • Beleuchtung

Abstrakt:

• Ein steuerbares Raumschiff, das Projektile schießt • Ziele, die sich bewegen und mit den Projektilen interagieren (zerstört werden können) • Lebensenergieleisten der Charaktere

Technische Umsetzung:

„BadFox64“ wurde in C++ mit Hilfe des Tools „Open Frameworks“ realisiert, das auf OpenGL aufsetzt. Als Entwicklungsumgebung diente Microsoft Visual Studio 2008 Express Edition. Die 3D-Modelle wurden in Autodesk Maya modelliert und für die Nutzung in Open Frameworks konvertiert. Die Texturen sind handerstellt mit Adobe Photoshop.

BadFox64 (c) Manuel Bösze

Visuelle Eindrücke