Project Antoinette

Antoinette

MultiMediaArt, 2010

Über Antoinette

Diplomarbeit - ^__^ Die Form des Cartoon Schroeder Benjamin - MMA 2005 - Fachhochschule Salzburg - Studiengang MultiMediaArt Inhaltliche Kurzfassung Unser Mediendschungel ist besiedelt von kleinen, bunten und abstrakten Wesen, die uns mit ihren überdimensionierten Kulleraugen zum Kauf locken oder uns in ihre Abenteuerwelten eintauchen lassen. Sie sind allgegenwärtig und durchbrechen fast jede Sprachbarriere. Die Wesen, von denen die Rede ist, sind unter dem Namen der Cartoon...

Diplomarbeit - ^__^ Die Form des Cartoon

Schroeder Benjamin - MMA 2005 - Fachhochschule Salzburg - Studiengang MultiMediaArt

Inhaltliche Kurzfassung

Unser Mediendschungel ist besiedelt von kleinen, bunten und abstrakten Wesen, die uns mit ihren überdimensionierten Kulleraugen zum Kauf locken oder uns in ihre Abenteuerwelten eintauchen lassen. Sie sind allgegenwärtig und durchbrechen fast jede Sprachbarriere. Die Wesen, von denen die Rede ist, sind unter dem Namen der Cartoonfigur bekannt und stellen einen festen Bestandteil unser Popkultur dar. Dies ist Anlass einer tiefgehenderen Beschäftigung mit diesem Sujet. Diese Diplomarbeit versucht die Frage: „Was macht die Cartoonfigur mit uns und was wir mit ihr?“, auf einer psychosemiotischen Ebene zu beantworten. Da gelungenes Characterdesign dazu beiträgt, dass Geschichten verstanden werden und dass positive oder negative Emotionen bei dem/der Rezipienten/Rezipientin ausgelöst werden, widmet sich diese Arbeit auch der gestalterischen Ebene und versucht Ansätze und Mittel zu finden, welche es dem/der Kreativem/Kreativen erleichtern sollen, ihre Intentionen mittels des Mediums der Cartoonfigur nach Außen zu tragen. Auf dieser Suche nach Mitteln und Methoden werden Themen wie Formsymbolik, Appeal und Physiognomie behandelt.

Werk

Den praktische Teil dieser Diplomarbeit stellt ein animierter Kurzfilm dar, dessen Protagonisten im Anschluss an die theoretischen Erkenntnisse gestaltet wurden. Das Ziel des Werkes ist es, die Theorien auf ihre praktische Anwendbarkeit zu überprüfen.

Die Protagonistin des animierten Kurzfilmes ist Antoinette, ein verschlossenes und zurückgezogenes, doch interessiertes und schlaues kleines Mädchen. Eines Tages freut sie sich über eine Mitteilung ihrer Schule, denn endlich wird ein wissenschaftlicher Jugendwettbewerb veranstaltet, die erfinderische Antoinette beginnt sofort mit der Planung ihrer Idee. Sie fängt Frösche ein, mißt, wiegt, schweisst und experimentiert, um am grossen Tag des Wettbewerbes eine gute Figur zu machen. Am großen Tag marschiert sie voller Stolz mit ihrer Erfindung in den Klassenraum, doch ob sie mit ihrem Forschungsprojekt überzeugen kann?

Visuelle Eindrücke