Project Legend of the green Dragon

Legend of the green Dragon

MultiMediaTechnology, 2009

Über Legend of the green Dragon

- - WER - - Just made by me: Peter Kober [mmt08] - - WAS - - Ich habe mich entschlossen, das Multiplayer-Browsergame "Legend of the green Dragon" (www.lotgd.de) als Singleplayer-Version für den Offlinegebrauch zu kovertieren, da ich das Spiel gerne spiele, ich in C++ sowieso schon mal was gröberes außer BMI-Rechner machen wollte und sowieso ein Projekt ausständig war :) Das iel des Spiels ist es, sich von Level 1 auf Level 15 hochzukämpfen und schlussendlich den grünen Drachen ...

- - WER - -

Just made by me:

Peter Kober

[mmt08]

- - WAS - -

Ich habe mich entschlossen, das Multiplayer-Browsergame "Legend of the green Dragon" (www.lotgd.de) als Singleplayer-Version für den Offlinegebrauch zu kovertieren, da ich das Spiel gerne spiele, ich in C++ sowieso schon mal was gröberes außer BMI-Rechner machen wollte und sowieso ein Projekt ausständig war :)

Das iel des Spiels ist es, sich von Level 1 auf Level 15 hochzukämpfen und schlussendlich den grünen Drachen zu besiegen. Pro "Spieltag" hat man 10 Waldkämpfe zur Verfügung, die man einlösen kann um gegen Monster zu kämpfen und somit stärker zu werden. Da es sich bei mir jedoch nur um die Einzelspielervariant handelt braucht man nicht wie im Original 8 Stunden warten, bis ein neuer Spieltag beginnt, sondern darf sofort nach dem Ableben oder nachdem alle Waldkämpfe aufgebraucht wurden einen neuen Spieltag beginnen. Außerdem habe ich in meiner Version Features wie die Chatfunktion rausgeworfn (ist für ein Spiel wo man alleine spielt eher überflüssig), ebenso Endet das Spiel, nachdem der Drache gestorben ist, da es ohne Mitspieler eine erheblich geringe Spielmotivation gibt.

- - WANN - -

Entstanden ist das Projekt zwischen dem 6.Mai und dem 9. Juni.

- - WO - -

...auf meinem Macbook natürlich! :-P

- - WIE - -

Das Projekt ist ausschließlich in C++ geschrieben und verwendet viele kleine Textdateien, um diverse Spielelemente besser verwalten zu können, somit fungieren sie als eine Art pseudo-Datenbank. Der Erfolg bei der ganzen Sache war es, ganz alleine ein (im Gegensatz zu den bisherigen) großes Projekt auf die Beine zu stellen, es selbst zu managen und den Überblick zu bewahren und zu sehen, dass schlussendlich ein gutes Ergebniss herrauskommt.

- - ZUKUNFT - -

Mein Projekt beinhaltet zwar die wichtigsten Funktionen und ist sehr gut spielbar, jedoch besteht auch noch sehr viel Potential. So habe ich mir überlegt, eine Speicherfunktion einzubauen, zufällige Ereignisse erscheinen zu lassen, Kampfgefährten zu integrieren,... Mal sehen, was der Sommer bringt und wozu meine Motivation schlussendlich recht ;-)

Visuelle Eindrücke