Project Hang it all!

Hang it all!

MultiMediaTechnology, 2009

Über Hang it all!

Hang it all! ist ein Ratespiel für Handys mit Windows Mobile Betriebssystem, ähnlich wie Hangman oder zu Deutsch „Galgenmännchen“, bei dem Wörter geraten werden. Der Spieler gibt über den Touch-Screen des Handys einen Buchstaben ein. Jeder richtig bzw. falsch eingegebene Buchstabe wird graphisch, wie auch akustisch hervorgehoben. Bei jedem falschen Versuch wird dem Spieler ein Leben/übriger Rateversuch abgezogen und ein weiterer Teil des Sarges gezeichnet. Hat man das Wort Erraten, er...

Hang it all! ist ein Ratespiel für Handys mit Windows Mobile Betriebssystem, ähnlich wie Hangman oder zu Deutsch „Galgenmännchen“, bei dem Wörter geraten werden.

Der Spieler gibt über den Touch-Screen des Handys einen Buchstaben ein. Jeder richtig bzw. falsch eingegebene Buchstabe wird graphisch, wie auch akustisch hervorgehoben. Bei jedem falschen Versuch wird dem Spieler ein Leben/übriger Rateversuch abgezogen und ein weiterer Teil des Sarges gezeichnet. Hat man das Wort Erraten, erscheint ein lächelndes Gesicht und es ertönt ein fröhlicher Klang. Wurden hingegen zu viele Versuche verspielt, wird ein Sarg gezeichnet und es erklingt (je nach Soundprofil) ein trauriger bzw. düsterer Ton.

Der Spieler kann zwischen 3 Schwierigkeitsgraden (leicht, normal und unmöglich) und 5 verschiedenen Soundprofilen wählen. Die Soundprofile sind:

1. Computer …stylische Computertöne

2. Film …kurze Sequenzen aus Filmen u. TV

3. Klassik ...Töne von Mittelalterlich bis modern klassisch

4. Schlicht ...sehr reduzierte Töne

5. Sport …Jubelschreie wie beim Fußball

Erstellt wurde das Projekt zwischen April und Juni 2009 im Rahmen eines Basisqualifikationsprojektes für den Einstieg in das zweite Studienjahr. Dabei wurde eine Problemstellung gewählt, die einen Lernerfolg voraussetzt und die Frage, für welchen Schwerpunkt man sich im Studium interessiert, klärt. Am Projekt wurde ausschließlich außerhalb des regulären Unterrichtes gearbeitet.

Die Entwicklung des Spiels wurde mit dem Windows Mobile 6 professional (Refresh) SDK unter Visual Studio .Net 2008 durchgeführt. Als Programmiersprache diente die „managed code“ Sprache Visual C#, welche sich als sehr praktisch bei der technischen Umsetzung der graphischen Elemente erwies. Der enorme Funktionsumfang des Compact Frameworks von .Net (CF 3.5) ermöglichte bspw. eine Implementierung der Soundbibliothek um die Sounds abzuspielen.

Der Nachteil ist, dass man zuvor C# lernen muss und das einiges an Zeit kostet, bis man (trotz C++-Kenntnisse) halbwegs mit der Sprache umgehen kann. Das Einlesen in die Literatur nimmt einiges an Zeit in Anspruch, noch bevor überhaupt eine Zeile Code geschrieben werden kann. Viele einfach wirkende Funktionen stellen sich bei C# als äußerst umständlich heraus (Einspeisen von Sounds, richtige Funktionsweise von EventHandlern). Zudem kommt noch, dass einige Basisfunktionalitäten (und hier vor allem Event-Listener) trotz richtiger Implementierung zu einer falschen Arbeitsweise führten, bzw. trotz Fehlersuche (Debugging) nicht gänzlich nachvollziehbar sind. Dafür mussten Workarounds gefunden werden. Im Großen und Ganzen ist C# für Multimediale Aufgaben als Programmiersprache sehr empfehlenswert, nicht zu letzt wegen der Möglichkeit mit C# und dem XNA GameStudio (3.0) Anwendungen für den PC sowie für die Xbox 360 entwickeln zu können.

Wer sich das Spiel auf seinem Windows Mobile Handy installieren will, kann es unter dieser Adresse beziehen:

setup File (CAB) für Hang it all!


Projekttags

Visuelle Eindrücke