Project Juggling Tensions

Juggling Tensions

MultiMediaArt, 2008

Über Juggling Tensions

Die Idee bestand darin, einen Track zu produzieren, der zum Hauptteil aus Filmton Fragmenten besteht. Dabei wurden die originalen Filmsequenzen mitgeschnitten und parallel verarbeitet, wodurch eine audiovisuelle Einheit entstand. Die Tonsamples wurden durch Effekte (Umkehrung, Änderung der Tonalität etc.) abstrahiert und neu arrangiert, wobei einzelne Abschnitte und Überleitungen durch Echtzeit Controlling entstanden. Im zeitlichen Ablauf ändern sich die Beats und Themen, plötzliche Unter...

Die Idee bestand darin, einen Track zu produzieren, der zum Hauptteil aus Filmton Fragmenten besteht. Dabei wurden die originalen Filmsequenzen mitgeschnitten und parallel verarbeitet, wodurch eine audiovisuelle Einheit entstand.

Die Tonsamples wurden durch Effekte (Umkehrung, Änderung der Tonalität etc.) abstrahiert und neu arrangiert, wobei einzelne Abschnitte und Überleitungen durch Echtzeit Controlling entstanden. Im zeitlichen Ablauf ändern sich die Beats und Themen, plötzliche Unterbrechungen und Stimmungswechsel jonglieren mit der Spannung. Somit ist das Musikstück eine sieben minütige Reise durch verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten von Rhythmik, Melodik und Harmonik.

Das Projekt ist ein „Recycling-Produkt“ audiovisuellen Materials aus der Hip Hop und Elektronik Kultur, sowie eine persönliche Reflexion des Autors über mögliche Bild - Ton Verknüpfungen.

QPT 1 von Martin Zawodny


Projekttags

Visuelle Eindrücke

Hörproben