Project Signum

Signum

MultiMediaArt, 2007

Über Signum

Sebastian Dominik Schöndorfer untersucht in seiner Diplomarbeit SIGNUM die Bedeutung grafischer Zeichen. Der Weg dorthin führt über wissenschaftliche Disziplinen wie die der Linguistik, Semiologie und Semiotik, die die Erforschung und Untersuchung der fundamentalen Phänomene von Zeichensystemen zum Inhalt haben. Das der Studie entspringende Werk SEMORY vereint die Schlussfolgerungen der abgehandelten Thesen, vor allem die der Semiologie Ferdinand de Saussures, in einer praktischen und spieler...

Sebastian Dominik Schöndorfer untersucht in seiner Diplomarbeit SIGNUM die Bedeutung grafischer Zeichen. Der Weg dorthin führt über wissenschaftliche Disziplinen wie die der Linguistik, Semiologie und Semiotik, die die Erforschung und Untersuchung der fundamentalen Phänomene von Zeichensystemen zum Inhalt haben. Das der Studie entspringende Werk SEMORY vereint die Schlussfolgerungen der abgehandelten Thesen, vor allem die der Semiologie Ferdinand de Saussures, in einer praktischen und spielerischen Anwendung, um die Relevanz der Thematik innerhalb eines jeglichen grafischen Gestaltungsprozesses unter Beweis zu stellen. SEMORY ist eine Weiterführung des Spieles Memory, mit dem Ziel, Bedeutungspaare basierend auf die Charakteristika „männlich“ und „weiblich“ ausfindig zu machen.


Projekttags

Visuelle Eindrücke