Project Das perfekte Dinner

Das perfekte Dinner

MultiMediaArt, 2007

Über Das perfekte Dinner

In „Das perfekte Dinner“ dreht sich alles um die Frage was ist normal und was ist es nicht. Eine Familie sitzt gemeinsam am schön gedeckten Esstisch und diniert. Zunächst scheint alles perfekt, doch bereits nach kurzer Zeit bröckeln die perfekten Fassaden und was hinter ihnen zum Vorschein kommt ist alles andere als „normal“. Die Verantwortliche Marie-Grete Heinemann zeigt eine humoristische Horrorvision dessen, was sich hinter geschlossenen Türen abspielen könnte indem sie Klischees aufgr...

In „Das perfekte Dinner“ dreht sich alles um die Frage was ist normal und was ist es nicht. Eine Familie sitzt gemeinsam am schön gedeckten Esstisch und diniert. Zunächst scheint alles perfekt, doch bereits nach kurzer Zeit bröckeln die perfekten Fassaden und was hinter ihnen zum Vorschein kommt ist alles andere als „normal“.

Die Verantwortliche Marie-Grete Heinemann zeigt eine humoristische Horrorvision dessen, was sich hinter geschlossenen Türen abspielen könnte indem sie Klischees aufgreift und den Stereotypen unserer Gesellschaft den Spiegel vorhält – mit einem fulminant übertriebenen Finale führt sie die Geschehnisse des Abends noch weiter ad absurdum und hinterlässt ein Schlachtfeld der Emotionen.

Der Film entstand im Rahmen des Qualifikationsprojekt, welches im zweiten Semester des Studiengangs Multimediaart abzulegen ist. Das perfekte Dinner ist eine von 5 individuellen Bearbeitungen des Themas „Krank“ die im Rahmen der studentischen Initiative „Krank“ entstand.

Visuelle Eindrücke