Project Reduktion Interaktion Bewegtbild

Reduktion Interaktion Bewegtbild

2006

Über Reduktion Interaktion Bewegtbild

Die Publikation, die im Rahmen des FHplus-Forschungsprojektes "Kompetenznetzwerk Mediengestaltung" entwickelt wurde, gibt Einblick in die Grundlagen der Visuellen Kommunikation. Sie soll als theoretische Basis für eine Gestalterische Grundlagenausbildung dienen, die zeitgemäße multimediale Ausdrucksformen und ihre Wirkungen integriert. Anregungen zu Praxisübungen und Beispiele aus dem Unterricht visualisieren und ergänzen die Theorie. Im Fokus der didaktischen Inhalte steht das visuelle W...

Die Publikation, die im Rahmen des FHplus-Forschungsprojektes "Kompetenznetzwerk Mediengestaltung" entwickelt wurde, gibt Einblick in die Grundlagen der Visuellen Kommunikation.

Sie soll als theoretische Basis für eine Gestalterische Grundlagenausbildung dienen, die zeitgemäße multimediale Ausdrucksformen und ihre Wirkungen integriert. Anregungen zu Praxisübungen und Beispiele aus dem Unterricht visualisieren und ergänzen die Theorie. Im Fokus der didaktischen Inhalte steht das visuelle Wahrnehmen und Gestalten, flankiert von den multimedialen Elementen Bewegung, Interaktivität und Audiovisualistik.

Ziel ist es, angehenden GestalterInnen eine inspirative wie auch argumentative Basis für ihre Arbeit bereit zu stellen, und ästhetische Prinzipien aufzuzeigen, die im gestalterischen Prozess hilfreich sein können. Die Einbeziehung wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Grundlagenausbildung macht visuelle Wahrnehmung und Kommunikation erklärbar und verstehbar. Die Auseinandersetzung mit ästhetischen Regeln, die der klassischen kreativ-künstlerischen Praxis entstammen, unterstützt in der Reflexion des eigenen gestalterischen Tuns und sensibilisiert die Wahrnehmung.

Zielgruppe der Publikation sind Lehrende und Studierende der Mediengestaltung, insbesondere StudienanfängerInnen im Bereich Mediendesign und Kommunikationsdesign.

Visuelle Eindrücke